Heimatliebe…

„Heimatliebe, statt Gauner und Diebe“ meint das BZÖ und verkündet dies auf Plakatständern.
„Heimatland in Heimathand“ und „Heimatland braucht Mittelstand.“

„Viel Heimat für wenig Land!“ oder „Spruch mit braunem Geruch“ fällt mir dabei ein.
Eine interessante Kombination ist die der Liebe und des Betrugs. Nirgends wird soviel gelogen wie in der Liebe. Und da wären die Heimatliebenden eine Ausnahme, mitnichten. Gegaunert wird auch dort, wo die Heimat geliebt wird.

Und ob der Mittelstand von Heimathand gelenkt wird, ist in Zeiten der globalen Wirtschaft, des grenzenlosen Warenverkehrs, der GesmbHs und KGs, der italienischen Restaurants und der türkischen Schneiderei weder überprüfbar noch wirklich zielführend. Ob der Mittelstand in den nächsten Jahren die Krisen überleben und produzieren bzw. handeln kann, ist die weitaus interessantere Frage.

Wenn ich mir eine Wohnung miete oder kaufe, kann ich davon ausgehen, einen bestimmten Preis zu zahlen, entsprechende Leistungen dafür zu erhalten oder betrogen zu werden. Ob das Grundstück auf dem sich das Haus befindet, von Heimathand besessen wird, überlegen sich, glaube ich, wenige. Wohl eher die Lage, die Grösse und den Preis.

Diese Heimathand, was ist das, wem gehört diese Hand?

Wichtig wäre, dass Eigentum im Grundbuch verankert ist und Mieten einen guten Mietvertrag zur Grundlage haben. Der Handschlag, ja, der zählt auch noch, egal ob Heimathand oder nicht, hauptsache verlässlich.

Auf diese Weise kann eine Partei wohl nur jene Gruppen der Bevölkerung ansprechen, die sich ständig betrogen und begaunert fühlen und die dafür einen Sündenbock suchen.

In Kärnten, interessanterweise sehen die Wahlplakate des BZÖ anders aus. Hier nehmen drei braungekleidete Männer Haltung an, „Mannaleit, dös is a Freid“. Männer, die Treue versprechen, zum Vater des Lands, respektive Vaterland.

Vater`s Land in Vater`s Söhne Hand.

Wahl Kärnten

Autor: Marina`s Woertaworld

Die einzelnen Schritte führen zum Ziel. Welcher Weg begangen wird, hängt von vielen Faktoren ab. Ich suche mir nicht immer den leichtesten, schönsten oder schnellsten aus. Kann es nicht immer selbst beeinflussen, weil das Schicksal auch Schritte fordert.

2 Kommentare zu „Heimatliebe…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s